Dienst Löschzug
15.12.2018 | 09:00 - 14:00
Weihnachtsbaumverkauf + Weihnachtsfeier
»Dienstplan
Dienst Jugendfeuerwehr
15.12.2018 | 09:00 - 14:00
Weihnachtsbaumverkauf
»Dienstplan

Wasserrettung

Nicht weit entfernt vom Gerätehaus des Löschzugs Syburg befindet sich der Hengsteysee. Es handelt sich hierbei um einen künstlichen See, der durch das Aufstauen des Ruhrlaufes zwecks elektrischer Nutzung der Wasserkraft entstand. Seit 2005 besteht hier eine enge Kooperation mit der DLRG Dortmund. Diese besetzt an denWochenenden von Mitte April bis Mitte September eine eigene Rettungswache am Hengsteysee direkt unterhalb der "Serpentinen". Kommt es auf dem See außerhalb dieses Wachdienstes zu einem Wassernotfall, fährt eine Fahrzeug des Löschzugs Syburg die ca. 2 km entfernte DLRG Wachstation an und besetzt mit eigens ausgebildeten Bootsführern das organisationseigene Rettungsboot.

Gefahrenpotential:
Im Gegensatz zu früheren Jahren wird der Hengsteysee heute kaum noch als Wassersportrevier genutzt. Lediglich die Segelclubs am Südufer, auf der Mittelinsel, an der Wache der DLRG Hagen und an der Gaststätte Weitkamp nutzen den See regelmäßig. Der Ruder- und Tretbootverleih auf der Mittelinsel dagegen öffnet nur bei gutem Wetter an den Wochenenden und in den Ferien. Das Ausflugsschiff "Freiherr von Stein" verkehrt ebenfalls nur an Wochenenden und in den Ferien. Sonst wird der See nur bei wirklich sehr gutem Wetter von Schlauchbooten befahren, Surfer sind so gut wie nie anzutreffen. Aufgrund der Lage des Sees sind die Windverhältnisse nur vor dem Kraftwerk einigermaßen zufrieden stellend, sonst eher  mäßig bis schlecht. Die Wasserqualität ist im Ruhrlauf noch zufrieden stellend, im Rückstaubecken und vor dem Kraftwerk zum Schwimmen jedoch ungeeignet. Daher liegt das Hauptgefahrenpotential bei verunfallten Inline-Skatern, gestürzten Mountainbikern in unmittelbarer See nähe oder sonstigen akuten Notfällen im Seebereich.

Rettungsboot

Um diese oder ähnliche Einsatzsituationen zu bewältigen, hält die DLRG Dortmund ein ständig einsatzbereites Motorrettungsboot der Marke  Dell Quay, Modell Dory 13 mit einem 50 PS Honda Aussenbordmotor vor. Im Bedarfsfall wird dieses, wie bereits erwähnt, durch Mitglieder des Löschzugs  Syburg zu Wasser gelassen und kann dann unmittelbar Hilfe leisten.

Bootsrumpf
Hersteller: Dell Quay
Typ: DORY 13
Bauform: Gleiter, Mövenspant
Material: GFK
Baujahr: 1997
Länge: 4,10 m
Breite: 1,65 m
Tiefgang: 0,30 m
Gewicht: 150 kg
max. Zuladung: 540 kg

Motor
Hersteller: Honda
Typ: BF 50 LRTU
Antriebsart: Außenborder
Baujahr: 2009
Leistung: 50 PS


Weitere Informationen: www.dortmund.dlrg.de


End Piwik Tracking Code -->